Aktuelle Anmerkungen

Corona bestimmt weiterhin maßgeblich unseren Alltag. Bei mancher/manchem stärker, bei mir, als Abgeordnetem, sicherlich weniger.

Trotzdem, die Kommunikation muss umgestellt werden:
– statt Infostände – telefonische Bürgersprechstunde jeden Dienstag 10.00 – 11.00 (Tel. 06341934621);

– statt Tagungen – Beratung über Video-Schalten, demnächst für Selbständige, Unternehmer (s. unten) und Erzieherinnen;

– statt persönlicher Gespräche – verstärkte Kommunikation über Telefon und Mail.

Ich hätte es auch gerne anders, geht nicht, ich habe mich darauf eingestellt.

Haben Sie Fragen, Anregungen, Beschwerden? – melden Sie sich. Die Kontaktdaten finden Sie am Ende dieses News-Letters. Herzliche Grüße,
Ihr 


Peter Lerch MdL

Lock-Down – Überbrückungshilfen

Jetzt ist er tatsächlich da – der zweite Lock-Down.
Gastronomie geschlossen, Fitnessstudios geschlossen, Ferienhotels geschlossen – das ist hart und nicht für jede/n verständlich.

Trotzdem, die Richtung stimmt. Alle seriösen Experten halten eine Unterbrechung der Ansteckungsrate für zwingend nötig.

Produzierendes Gewerbe, Einzelhandel, Kitas und Schulen sind ausgenommen. Aber die anderen trifft es hart. Der angebotene finanzielle Ausgleich erscheint diesmal jedoch fair zu sein.

Von wem, wie und wann diese Überbrückungshilfen beantragt werden können, dazu erreichen mich jedoch viele Fragen.
Ich habe deshalb hierzu das Mitglied des Bundestags-Finanzausschusses, Johannes Steiniger MdB, einen ausgewiesenen Fachmann hierzu, eingeladen.

Selbständige, Unternehmer, Gastronomen und Hoteliers sind herzlich willkommen zum Video-Gespräch am Freitag, den 13.11., 16.00 Uhr – Anmeldung bitte an untenstehende Mailadresse.

Zweiter Lock-Down und fast gleichzeitig Abzug der Unterstützungs-Soldaten – das passt eigentlich nicht zusammen

___________________________________________________________________________

Geschäft geöffnet – und doch Corona-geschädigt

„Die für den innerstädtischen Handel so händeringend notwendige Frequenz ist inzwischen, nicht zuletzt durch die Schließung der Gastronomie fast auf null gefahren“, so Susi Leibbrand, Geschäftsführerin der beiden Landauer Leder-Horn-Geschäfte.

Leibbrand darf zwar ihre Verkaufsstellen aktuell geöffnet halten, aber schon am ersten Tag des Lock-Downs ging der Umsatz um über 50 % zurück.

Bei meinem kurzfristigen Besuch im Leder-Horn in der Königstraße konnten wir uns auch über die Risiken und Gefahren unterhalten, welche der Online-Handel für die örtliche Geschäftswelt mit sich bringt.
Susi Leibbrand weiß, dass sich auch der Einzelhandel auf diese neuen Herausforderungen einstellen muss. Online-Angebote, eigene Plattformen oder Lieferservice belegen dies. Aber das allein reicht nicht aus. Es ist auch eine Frage der Einstellungen der Kunden, also von uns allen.

Es mag manchmal einfacher erscheinen, online zu bestellen. Und es mag manchmal auch ein paar Prozent günstiger sein. Dagegen steht aber eine fachkundige Beratung vor Ort, eine lebendige und vielfältige Einzelhandelsstruktur für Landau und nicht zuletzt eine ganze Anzahl regionaler Arbeitsplätze. Wer dies will – kauft vor Ort ein.

Susi Leibbrand im Leder-Horn: Geschäft geöffnet, Frequenz und Umsatz mau
___________________________________________________________________________                                                     Zitat der Woche:

„Der Mensch ist in der Hand des Smartphones und nicht umgekehrt“, Philosoph Günther Anders

Termine Vorankündigungen:

Landtagsabgeordneter Peter Lerch bietet ab sofort jeden Dienstag von 10.00 bis 11.00 Uhr eine telefonische Bürgersprechstunde an.
Alle Bürgerinnen und Bürger können den Abgeordneten in dieser Zeit telefonisch unter 06341-934621 erreichen.
Lerch will gerade in Corona Zeiten, in welchen der persönliche Kontakt nur eingeschränkt möglich ist, verstärkt auf diesem Wege der
Bevölkerung die Möglichkeit bieten Fragen zu stellen und ihre Anliegen zu besprechen. Selbstverständlich kann auch außerhalb dieser
Zeit telefonisch Kontakt über sein Büro, unter der genannten Einwahlnummer, mit ihm aufgenommen werden.